Unter der pädagogischen Anleitung eines erfahrenen Trainerteams erfahren die Kinder der Karateabteilung des SVG in vielen tollen Spielen und abwechslungsreichen Übungen, welche Kräfte und Fähigkeiten in ihnen stecken. Der speziell für Kinder entwickelte Trainingsplan lässt Raum zum Austoben und zum Lachen und führt gleichzeitig jedes Kind mit viel Spaß Schritt für Schritt in die spannende und geheimnisvolle Welt der Kampfkunst Karate ein. Dabei wird auf das individuelle Leistungsvermögen jedes einzelnen Kindes geachtet. Ziel ist, jedes Kind in seiner Entwicklung zu unterstützen und seine Fähigkeiten zu fördern.

1. Schulung der körperlichen Fertigkeiten

In kindgerechten Übungen und Spielen wird die Koordination, Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit, Reaktion und Beweglichkeit der Kinder geschult und die körperliche Leistungsfähigkeit verbessert. Ziel ist eine gesunde körperliche Entwicklung des Kindes, Freude an der Bewegung, eine zunehmend bessere Körperbeherrschung und das sichere Fallen. Ferner erlernen die Kinder die technischen Grundlagen und Bewegungsformen der Kampfkunst Karate, die stets mit Kontrolle ausgeführt werden, was ein gefahrloses Üben ermöglicht.

2. Selbstsicherheit stärken, Selbstbehauptung lernen

Positive Verstärkung, das Schaffen einer Vielzahl von Erfolgserlebnissen, das traditionelle Gürtelsystem der Kampfkunst Karate und weitere, kindgerechte pädagogische Anreize helfen den Kindern Selbstsicherheit zu entwickeln und sie durch die Stimme, Körperhaltung und den Blick auszudrücken. Ferner lernen die Kinder im Training Gefahren rechtzeitig zu erkennen und zu vermeiden, aber auch in bedrohlichen Situationen richtig zu reagieren.

3. Wohlfühlen in der Gemeinschaft

Wer Kameradschaft und Fairness erfährt, kann sich mit Freude in der Gemeinschaft entwickeln, Neues wagen und seine Fähigkeiten erweitern. Ziel des Jugendtrainings ist es deshalb, die Kinder zu höflichem, hilfsbereitem und kameradschaftlichen Umgang miteinander und das Einhalten von Regeln anzuleiten. Auf diesem Weg helfen darüber hinaus gemeinsame Erlebnisse wie Auftritte, Grillfeste und Ausflüge, aber auch Übungen mit einem Partner, die Kooperation, Einfühlungsvermögen, Rücksicht und den richtigen Umgang mit Sieg und Niederlage schulen.

4. Ruhe und Konzentration

Ruhe und Konzentration sind Grundvoraussetzungen für jedes erfolgreiche und gesunde Lernen. Sie zu stärken, sind weitere wichtige Ziele des Karateunterrichts. Durch Wahrnehmungsspiele, eine gute Balance zwischen Anstrengung und Entspannung, zielgerichtete Übungen und die Struktur des Karatetrainings, kann die Ruhe und Konzentrationsfähigkeit der Kinder bei regelmäßigem Training spürbar gesteigert werden.