Herrenmannschaften glücklos

Mit den Herren I ist auch die letzte Gebersheimer Mannschaft aus dem Pokalwettbewerb ausgeschieden. Zwei Punkte im Einzel von D. Reichelt und ein Sieg im Doppel durch Schuchert/Hassdenteufel waren gegen den VfL Oberjettingen zu wenig, um den Sieg mit nach Hause zu nehmen. Dabei verloren sowohl G. Schuchert wie auch F. Hassdenteufel ihr Spiel gegen R. Knöbl mit minimalen Abstand im 5. Satz.
Auch in der Liga gab es erwartungsgemäß eine Niederlage gegen den Tabellenzweiten aus Böblingen. Hier sorgte das Doppel Reichelt/Hassdenteufel sowie D. Reichelt und O. Luu im Einzel für die Punkte für Gebersheim.
Die Herren II hatten gegen Malmsheim nur hauchdünn das Nachsehen. In der über drei Stunden dauernden Partie hielten die Gebersheimer lange mit, lagen bei Halbzeit sogar mit 5:4 vorn. Nach dem Sieg von T. Escher im zweiten Einzel übernahm Malmsheim mit drei Siegen in Folgen das Heft in die Hand. O. Luu verlor dabei mit 14-16 im fünften Satz. S. Bischof brachte den SVG nochmal auf 7:8 heran, doch im Schlussdoppel behielten die Gegner die Oberhand und entführten beide Punkte aus Gebersheim.

Die nächsten Spiele

Sa. 17.02.2018 14:30 Mini           TSV Grafenau - SVG
                      18:30 Herren IV   TSV Grafenau III - SVG
So. 18.02.2018 10:00 Herren II   VfL Sindelfingen IV - SVG

Herren II vergeben Chance auf Sieg

Mit gemischten Gefühlen starteten die Herren II in die Rückrunde gegen den Tabellenzweiten aus Warmbronn. In den Doppeln begann der SVG stark und legten mit Siegen von Escher/Prochner und Bischof/Fahrner eine 2:1 Führung vor, die M. Haid und T. Escher mit zwei weiteren Siegen ausbauen konnten. Auch T. Prochner konnte sein Einzel gewinnen, doch mit den unglücklichen Niederlagen von S. Leuthner im vierten und S. Bischof im fünften Satz wurde Warmbronn seiner Favoritenrolle gerecht. Mit sechs Siegen in Folge holten die Warmbronner anschließend die entscheidenden Punkte zum 9:5 Erfolg. Bereits in der Woche davor schied die zweite Mannschaft gegen die TTG Leonberg/Eltingen im Pokal deutlich mit 0:4 aus.

Besser machten es unsere Mädchen, die zwar ebenfalls gegen Leonberg ohne Chance waren. Doch dafür holten P. Friebe und L. Dalemann mit 5:2 den ersten Sieg in der Mädchenrunde gegen den TSV Kuppingen für den SVG.

Gebersheimer messen sich mit den Großen bei der Bezirksrangliste

Am vergangenen Sonntag traten fünf Gebersheimer bei der Bezirksrangliste in Herrenberg an, die erstmals in einem neuen Modus ausgetragen wurde.
Statt bisher zwei Terminen für die Ausspielung fand diesmal nur ein Gesamtturnier statt, das zudem im sogenannten „Schweizer-System“ ausgetragen wurde. Dies besagt, dass jeder Spieler gleich viele Spiele bestreitet und nach jeder Runde gegen einen Spieler spielt, der bis dahin exakt gleich viele Spiele gewonnen hat wie er selbst.
Die Konkurrenz war hochklassig und bescherte den Gebersheimer Spielern, die üblicherweise allesamt in den Kreisklassen B und C an den Start gehen, zum Teil ungewohnt hochkarätige Gegner aus Bezirksklasse und Bezirksliga. In diesen Spielen war natürlich nicht viel zu holen.
Trotzdem war der Tag insgesamt erfolgreich. Als bester Gebersheimer kam Felix Schweikhardt nach einem knappen Sieg im letzten Spiel gegen Tobias Prochner mit einer 3:3-Bilanz auf Platz 25 des 56 Spieler umfassenden Teilnehmerfelds. Tobias Prochner, Josias Fahrner und Simon Bischof spielten eine 2:4-Bilanz, Thomas Fauth 1:5.

 

Gebersheim im Schalke-Feeling

Es gibt Spiele, die vergisst man nicht –egal, ob in der Fußball Bundesliga oder in der Tischtennis Kreisliga A. Die Herren I haben am Wochenende ein solches Spiel bestritten. Bei dem Spiel gegen den SV Magstadt lief bis zum 1:7 Rückstand nicht viel zusammen. Doch dann schaffte das Team um D. Reichelt noch die Wende und erzielte nach zum Teil dramatischen Ballwechseln den nicht unverdienten 8:8 Ausgleich. D. Reichelt, der in dieser Partie sein erstes Spiel verlor, weckte im Spitzenspiel mit einem 12:10 im fünften Satz den Siegeswillen der Gebersheimer. Anschließend folgten vier weitere Fünfsatzmatches, die alle zu Gunsten des SVG ausgingen. Im Abschlussdoppel setzte sich dann auch die bessere Physis durch. Mit 3:1 Sätzen wurde das Spiel gewonnen und ein überraschender Punkt aus Magstadt mitgenommen. Es spielten D. Reichelt, J. Roscher, G. Schuchert, A. Dielmann, M. Haid und T. Escher

Etwas einfacher hatten es die Herren III, die in Leonberg mit 7:3 beide Punkte entführten. J. Fahrner und. S. Bischof gewannen beide Einzel. D. Brunner und Th. Fauth konnten jeweils ein Spiel gewinnen. Den letzten Punkt erzielten Fahrner/Brunner im Doppel. Die Mädchen I gewannen in der Bezirksliga gegen Weil der Stadt mit 6:4. Erfolgreichste Spielerin war L. Dalemann mit drei Einzel und einem Doppelsieg. E. Scheytt und P. Friebe gewannen jeweils eine Partie.

Ein zweiter und zwei dritte Plätze bei den Bezirksmeisterschaften

Tobias Prochner erreichte in seinem ersten Jahr beim SV Geberheim gleich einen schönen Einzelerfolg. Nach zwei engen Spielen in der Gruppenphase, die er beide mit 3:2 gewann, steigerte er sich und gewann die nächsten beiden Partien relativ sicher. Im Halbfinale stand er dem erfahrenen D. Prosenbauer aus Rutesheim gegenüber, den er am Ende mit 3:2 bezwingen konnte. Im Finale unterlag er dem neuen Bezirksmeister, der im Halbfinale mit A. Dielmann den zweiten Gebersheimer Vertreter aus dem Turnier geworfen hatte, mit 1:3.

Bei den Herren E (bis 1200 Punkten) traten Simon Bischof und Frank Escher an. Im Einzel erreichte Simon Bischof den 3. Platz. Nach dem Gruppensieg und einem Freilos, schlug er den Leonberger S. Hofmann und musste er sich erst im Halbfinale dem späteren Bezirksmeister geschlagen geben. Frank Escher, der es als Gruppenzweiter ebenfalls in die KO-Runde schaffte, scheiterte dort aber leider im Achtelfinale.

Im Doppel schieden die beiden im Viertelfinale nach drei knapp verlorenen Sätzen aus.

 

 

Trainingsauftakt im Tischtennis

Nach sechs Wochen Pause beginnt nach dem Ende der Sommerferien am kommenden Dienstag die Vorbereitung auf die neue Saison.  Der SVG wird mit vier Herrenmannschaften, zwei Jugend- und zwei Mädchenmannschaften in die neue Runde starten. Bei den Herren I hängt wie immer viel von den Terminen der Spieler ab, ob es tendenziell eher nach oben oder nach unten geht. Nach dem Aufstieg in der letzten Saison will die zweite Herrenmannschaft auch in der B-Klasse beweisen, was in ihr steckt. Die beiden anderen Mannschaften werden in der C-Klasse versuchen, möglichst viele Punkte zu sammeln.

Die erste Jugendmannschaft wird es in der Bezirksklasse tendenziell eher schwer haben und bei der Jugend II werden einige ehemalige Minispieler integriert. Nach dem Abgang von T. Eksilmez dürfen bei den Mädchen einige neue Spielerinnen ihr Können in der Bezirksliga und in der Bezirksklasse zeigen.
Spannende Spiele, hoffentlich viele Siege und möglichst viel Spaß – dafür möchten Trainer und Spieler wieder sorgen. Gerne begrüßen wir in allen Altersstufen Neulinge und Wiedereinsteiger bei uns im Training – schaut doch mal in der Gäublickhalle vorbei.

Unsere Trainingszeiten:

Anfänger und

Dienstag

18.00-19.00 Uhr

Schüler

Freitag

18.00-19.00 Uhr

Jugend

Dienstag

19.00-20.00 Uhr

 

Freitag

19.00-20.00 Uhr

Erwachsene

Dienstag

20.00-21.45 Uhr

 

Freitag

20.00-21.45 Uhr