Vereinsmeisterschaften mit Grillfest an der Gäublickhalle

Einen neuen Teilnehmerrekord konnten die Verantwortlichen bei den SVG Tischtennis Vereinsmeisterschaften verbuchen: 16 Aktive, 5 Jugendliche (U18) und 13 Schüler (U12) konnten in der Gäublickhalle begrüßt werden, die sich trotz des ersten schönen Wochenendes (oder vielleicht gerade deshalb) sportlich betätigten wollten. Bei den Herren setzen sich in der Vorrunde erwartungsgemäß die Spieler der ersten Mannschaft durch. Komplettiert wurde das Viertelfinale durch A. Dielmann, O. Luu und C. Neudeck. P. Mell hätte dort fast für eine Überraschung gesorgt, als er gegen D. Reichelt sechs Matchbälle nicht verwerten konnte. Dieser agierte danach weitaus souveräner und setzte sich im Halbfinale gegen R. Verba mit 3:1 Sätzen durch. Das andere Halbfinale gewann Vorjahressieger G. Schuchert gegen F. Haßdenteufel. Im Finale merkte man beiden Spielern an, dass sie bereits einige Energie verbraucht hatten. So war das Spiel zwar nicht unbedingt technisch hochklassig, dafür wurde es umso mehr von der Spannung geprägt, die im Verlauf durch wechselnde Führungen aufkam. Am Ende setzte sich D. Reichelt im fünften Satz durch.

Die U18 Konkurrenz gewann J. Fahrner mit vier Siegen vor D. Groß und C. Escher. Er konnte somit seinen Titel verdient verteidigen. Bei der U12 ergab sich am Ende das gleiche Bild wie bereits bei den Stadtmeisterschaften. F. Haid gewann im Finale gegen C. Ankenbauer, den dritten Platz teilten sich O. Diedrich und M. Schuster.

Beim anschließenden Grillen mit den Spielern und ihren Familien wurde der Abend in gemütlicher Runde beschlossen