SV Gebersheim 1924 e.V.

 Hobby Damen MTV

Niederlage zum Abschluss einer erfolgreichen Saison für die Hobby Damen

Bei kaltem, wechselhaftem Wetter zwischen Sonne und Regenschauer fuhren wir ohne unsere Nummer 1 Anja Setter nach Stuttgart zu unserem letzten Spiel in dieser Saison. Trotz mehrmaliger Regenpausen konnten wir alle Einzel gleichzeitig beginnen und sogar ohne Unterbrechungen zu Ende spielen.

Auf Platz 1 verlor Cersten Horn den ersten Satz mit 1:6, steigerte sich dann im zweiten Satz, der aber ebenfalls zu Gunsten der Gegnerin mit 4:6 endete. Auf Platz 2 konnte Kerstin Rönisch den ersten Satz mit 6:3 gewinnen, verlor den zweiten aber mit 3:6. Das Spiel musste durch Match-Tie-Break entschieden werden. Ihre Gegnerin, die sich kontinuierlich steigerte, gewann diesen schließlich mit 10:3. Vivien Horn spielte auf Platz 3 gegen eine sehr starke Gegnerin und verlor mit 1:6 und 4:6. Auf Platz 4 verlor Christine Gundrum den ersten Satz mit 2:6 und den zweiten sehr knapp mit 5:7.

Nach einer kurzen Pause konnten auch die zwei Doppelspiele ohne Regenunterbrechung gespielt werden. Cersten und Vivien verloren nach hartem Kampf das erste Doppel mit 1:6, 2:6. Lina Al-Kutbi und Katharina Röck, die an diesem Tag ihr Turnier-Debüt hatte, verloren leider das zweite Doppel mit 1:6 und 1:6. Obwohl wir damit 0:6 verloren, waren wir doch sehr froh, dass wir dieses Spiel nicht wetterbedingt verlegen mussten.

Somit beendeten wir die Saison mit 3 Siegen, dieser einen Niederlage, und mit großem Gewinn an Erfahrung! Abschließend möchten wir noch betonen, wie schön unsere Tennis-Anlage mit Tennisheim ist, und dass sich unsere Gäste und wir uns dort so wohl fühlen.

Damen Hobby Flacht

Spielbericht Hobby-Damen, 30.07.22 gegen TC Weissach-Flacht

Unser erstes Auswärtsspiel in dieser Saison führte uns zum TC Weissach-Flacht – quasi fast schon ein Derby, das es nicht zu verlieren galt.
Glücklicherweise konnten wir gleichzeitig mit allen 4 Einzeln beginnen, was uns allen bei der Hitze zu Gute kam.

Auf Platz 1 startete Anja Setter, die sich klar mit 6:1 und 6:1 gegen ihre Gegnerin durchsetzte.
Ebenso mühelos bezwang Kerstin Rönisch auf Platz 2 ihre Gegnerin mit 6:1 und 6:2 trotz aufgeschürftem Knie aufgrund ihres vollen Körpereinsatzes.

Vivien Horn auf Platz 3 musste gegen eine doch recht starke Gegnerin antreten und verlor nach hartem Kampf mit 6:3 und 6:2.

Das längste Match lieferte Christine Guntrum auf Platz 4. Nachdem sie den ersten Satz mit 6:3 gewonnen hatte, verlor sie den 2. Satz knapp mit 6:7.
Im entscheidenden Match-Tie-Break behielt Christine die Oberhand und gewann mit 10:8

Somit stand es nach den Einzeln 3:1 für uns, und für den Gesamtsieg musste noch ein Doppel gewonnen werden.
Im ersten Doppel spielten Anja Setter und Lina Al-Kutbi. Nachdem sie den ersten Satz mit 6:4 gewonnen hatte, lagen sie im 2. Satz 2:5 zurück und
konnten dies leider nicht mehr aufholen und mussten den Satz mit 4:6 an den Gegner geben. Den entscheidenden Match-Tie-Break konnten sie dann mit 10:7 für sich entscheiden

Im zweiten Doppel spielen Kerstin Rönisch und Sonja Krauss. Die beiden dominierten das Spiel und konnten ohne große Probleme das Spiel klar mit 6:0 und 6:2 für sich entscheiden.

Somit konnten wir den Spieltag mit 5:1 für uns entscheiden. Unseren Sieg feierten wir dann am Abend bei unserem Tennisfest, welches bei super Sommer-Wetter auf der heimischen Anlage stattfand.

Unser nächstes (und letztes Spiel der Saison) findet am 17.09.2022 bei der TA MTV Stuttgart statt.
Bis dahin genießen wir alle unseren wohlverdienten Urlaub😀

Herren 60 Sportkultur Stuttgart

Herren 60 sind aufgestiegen!

Am vorletzten Spieltag mussten wir bei Sportkultur Stuttgart antreten. Bei den Einzeln hatten Wolfgang Ritter, Ulrich Riffle und Fritz Preiml wenig Mühe und gewannen allesamt Ihre Spiele mit 6:0. Etwas mehr anstrengen musste sich unsere Nr.1 Markus Weimer, der aber mit 6:2 und 6:4 sein Spiel ebenfalls für sich entscheiden konnte. Genauso deutlich haben wir unsere Doppelspiele jeweils mit 6:1 und 6.2 gewonnen.
Dann mussten wir abwarten, wie RW Stuttgart am letzten Spieltag gegen Gülstein spielte. Wir selber waren am letzten Spieltag spielfrei. Gülstein gewann das Spiel, und somit schafften wir den Aufstieg in die Staffelliga.

 

Herren 50 Büsnau

Herren 50 SPG Gebersheim/ Perouse- TA SV Jahn Büsnau 3:6

Eine unglückliche Niederlage kassierten die Herren 50 am letzten Spieltag der Saison 2022 gegen Stuttgart-Büsnau. Bereits nach den Einzeln war das Match zu Gunsten der Büsnauer entschieden. Matthias Goll, Fritz Preimel, Joachim Walter verloren ihre Einzel im Match-Tie-Break. Ulrich Ritter 2:6/ 4:6 und Christian Guntrum 4:6/ 5:7 mussten leider auch ihren jeweiligen Gegnern zum Sieg gratulieren.

Als Einziger konnte nur Achim Eutebach, der sich in dieser Saison in exzellenter Form präsentiert, sein Einzel 6:4/ 6:2 gewinnen. 

Das Doppel 1 spielten Günter Rösch und Achim Eutebach. Dieses  Match ging auch wieder in den Match-Tie-Break. Nach einem spannenden Doppel waren die Büsnauer mit 6:4/ 5:7/ 13:15 am Ende die Sieger. Im Doppel 2 drehten Ulrich Ritter und Fritz Preimel das Ganze um. Mit 4:6/ 6:1/ 10:8 ging dieses Spiel an uns.

Das 3. Doppel gewannen Christian Guntrum und Matthias Goll in 2 Sätzen mit 6:1/ 6:4 souverän.

Der Abend wurde mit einem gemeinsamen Barbecue und mit diversen Kaltgetränken auf unserer schönen Anlage beendet. Herzlichen Dank an Cersten Horn und Georg Setter für die Unterstützung bei den Heimspielen sowohl in der Küche als auch am Grill.

Mit 3 Siegen und 2 Niederlagen erreichen die Herren 50 in dieser Saison den 3. Tabellenplatz. Wir freuen uns schon jetzt auf die Saison 2023.

Herren 50 Birkenfeld

Herren 50: SPG Gebersheim / Perouse - TC Birkenfeld

Im zweiten Heimspiel gegen den Gast TC Birkenfeld mussten wir abermals zu fünft antreten. Die Personalsituation war bedingt durch Corona und andere Verletzungen weiter angespannt. Für das Team sprangen daher nach längerer Verletzungspause Jojo Walter und der noch angeschlagene Frank Horn ein und rückten direkt auf Position 3 und 4 auf.

In den ersten Partien spielten Achim Eutebach an 2, JoJo Walter an 4 und Christian Guntrum an 6. Achim Eutebach nutzte die Anfangsschwierigkeiten des Gegners zum schnellen ersten Satzgewinn, verlor den zweiten dann ebenso deutlich, konnte sich aber mit viel Laufarbeit im Matchtiebreak durchsetzen. Eine ganz starke Partie zeigte trotz der langen Trainings- und Spielpause JoJo Walter. Sicher in den Schlägen und konditions- und laufstark gewann er im ersten Satz noch mit 6:3 bevor der Gegner ihm im zweiten nichts mehr entgegenzusetzen hatte und mit 6:0 in die Pause geschickt wurde. Christian Guntrum beendete die erste Spielrunde und bewies seine kontinuierliche Spielverbesserung mit einem ebenso klaren 6:3 und 6:4. In den zweiten Partien spielten Günter Rösch an 1, der seinem Gegner keine Zeit ließ ins Spiel zu kommen und mit 6:0, 6:3 weiter ungeschlagen bleibt. Währenddessen musste Frank Horn aufgrund der wieder aufbrechenden Verletzung das bis dahin ausgeglichene Match aufgeben.

Nach dem 4:2 Zwischenergebnis der Einzel musste also noch eins der verbliebenen beiden Doppel gewonnen werden. Auf beiden Plätzen war der Ausgang lange offen bis Jojo Walter und Christian Guntrum schließlich mit einer starken Teamleistung in einem spannenden Match mit 6:2 und 7:5 den erlösenden fünften Punkt erkämpften. Günter Rösch und Achim Eutebach beendeten ihr durch viele einfache Fehler geprägtes Doppel in zwei Tiebreak Sätzen noch erfolgreich zum finalen Stand von 6:3. Diesmal konnte der Malus der zwei verlorenen Spiele mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung ausgeglichen werden. Wir hoffen aber zumindest im letzten Heimspiel am 23.07. wieder vollzählig gegen den TSV Jahn Büsnau antreten zu können.

Herren 70 Weil der Stadt

Verbandsstaffel Herren 70/1:    TA SPVGG Weil der Stadt 1 gegen SPG SVG/Hirschlanden 1

13.07.2022 / 11:00 Uhr Tennisanlage SPVGG Weil der Stadt:

Selbst ein knapper Sieg hätte uns vor dem Abstieg nicht retten können. Zudem waren wir, durch den verletzungsbedingten Ausfall von Heinz, ersatzgeschwächt angetreten.

Helmut hätte in seinem Spiel gegen einen starken Gegner den Sieg verdient gehabt. Leider fehlte ihm zum Schluss die letzte Kraft, und er verlor im Tiebreak mit 2:6 / 6:1 / 7:10. Gerhard war in seinem Spiel absolut chancenlos und musst nach 0:6 und 2:6 den Platz verlassen. Nicht viel besser erging es Hugo. Den 1. Satz konnte er noch einigermaßen ausgeglichen mit 4:6 gestalten, aber der 2. Satz war mit 1:6 schnell vorbei. Ersatzmann Jochen wehrte sich nach Kräften, konnte aber seinen Gegner nie in Verlegenheit bringen. Das Ergebnis klar 2:6 / 2:6. Dank an Jochen, dass er sich zur Verfügung stellte. So stand es nach den Einzelspielen 0:4.

Sehr stark spielte unser Doppel 1 Helmut und Hugo gegen ein favorisiertes Doppel und überzeugte mit einem Sieg 6:2 / 6:4. Leider ging das zweite Doppel Gerhard und Walter knapp mit 3:6 / 4:6 verloren.

Und so müssen wir uns leider, teilweise unglücklich und gegen starke Gegner, nach 8-jähriger Zugehörigkeit aus der Verbandsstaffel verabschieden. Die Gegner waren einfach etwas besser aufgestellt als wir, und sie waren im Durchschnitt auch etwas jünger. Auf ein Neues im nächsten Jahr, evtl. dann bei den Herren 75!

Endergebnis: 1:5 / 3:10 / 38:62

Freuen wir uns trotzdem auf unser Abschlussfest am Freitag, 22.07.2022 / 17:30 Uhr auf der SVG-Anlage!

 

Herren 60 Guelstein

Herren 60: So geht gewinnen

Am Samstag hatten wir ein Auswärtsspiel in Gülstein. Leider fehlte uns bei den Einzeln ein Mann, da Ulrich Ritter nur Doppel spielen konnte.

Unsere Nr. 1, Markus Weimer, gewann sein Spiel deutlich mit 6.2/6:1. Spannender war es bei Uli Riefle, der im Satz-Tiebreak 12:10 gewann. Auch Fritz Preiml musste in den Tiebreak, verlor diesen aber mit 8:10. Nach den Einzeln stand es somit 2:2, und es mussten die Doppel entscheiden.

Hier gewannen Markus Weimer/Ulrich Riefle ebenso deutlich wie Ulrich Ritter und Fritz Preiml. Damit haben wir das Spiel mit 4:2 für uns entschieden.

 

Herren 50 Weil im Dorf

Herren 50: SPG Gebersheim/Perouse  –  TA SG Weilimdorf

An unserem Heimspiel trafen wir auf den wohl stärksten Gegner in dieser Gruppe. Immer noch Corona geschwächt konnten wir nur zu fünft antreten und verloren so deutlich 2:7.

Achim Eutebach kämpfte sich nach einem 1:6 Rückstand zurück ins Spiel und gewann den zweiten Satz mit 6:3. Im Match Tie-Break behielt er die Nerven und siegte 10:5.

Wolfgang Ritter kämpfte, musste sich aber 6:1 und 6:1 schnell geschlagen geben.

Mario Michaelis und Oliver Maisch waren im Einzel gegen die Zwillingsbrüder chancenlos und verloren jeweils 6:0 und 6:0.

Günther Rösch gewann sein Einzel mühelos mit 6:0 und 6:3. Somit war das Match schon entschieden, und wir konnten mit nur zwei Doppeln nicht mehr gewinnen. Die anschließenden Doppel verloren Mario Michaelis/Günther Rösch 6:7 / 3:6 sowie Wolfgang Ritter/Oliver Maisch 0:6 / 0:6.

Bei gutem Essen und einem Bier ließen wir den Abend auf der Terrasse ausklingen.

Am nächsten Samstag, 16.07.22 um 14:00 Uhr, freuen wir uns auf das nächste Heimspiel gegen TC Birkenfeld 1. Vielleicht mal wieder zu sechst. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

Herren 70 Ensingen

Heimspiel Verbandsstaffel Herren 70/1 am 06.07.

SPG SVG/Hirschlanden 1 gegen TA TSV Ensingen

Der Gegner hatte bisher, wie wir auch, noch kein Spiel gewonnen. Deshalb hatten wir uns schon etwas ausgerechnet. Helmut fand anfangs keine Einstellung auf seinen Gegner und lag mit 0:6 und 0:3 aussichtslos zurück. Er holte dann zum 3:4 auf, als sich sein Gegner beim Stand 3:5 verletzte. Trotzdem rettete sich der Gegner über die Runde und gewann mit 6:0 / 6:3. Gerhard lag in seinem Spiel immer zurück und verlor schließlich glatt mit 3:6 und 1:6. Im Spiel vom Hugo war gegen einen Dauerläufer mehr drin, die Punkte machte aber der Gegner und gewann mit 7:6 / 6:2. Heinz ging leicht angeschlagen in sein Match und versuchte es trotzdem. Leider musste er beim Stand von 1:2 aufgeben. Ohne Verletzung wäre sicher was drin gewesen. So lagen wir nach den Einzelspielen aussichtslos mit 0:4 zurück. Erfreulich, dass wir uns bei den Doppelspielen nicht "hängen ließen". Helmut und Hugo gewannen überzeugend mit 6:4 und 6:2, Gerhard und Walter gewannen etwas knapper mit 7:5 / 3:6 / 10:5. So war es wenigstens ein etwas versöhnlicher Abschluss. Durch diese Niederlage sind wir leider so gut wie abgestiegen, und nur ein "Wunder" kann noch helfen.

Endergebnis: 2:4 / 4:8 / 47:56

Vorschau: 03.07.2022 / 11:00 Uhr auf der Tennisanlage in Weil der Stadt

Herren 60 Freiberg

Herren 60 gewinnen deutlich gegen TC Freiberg-Mönchfeld 1

Am Samstag spielten wir bei TC Freiberg - Mönchfeld 1. Wegen Corona und Verletzungen fehlten bei uns einige Spieler, ebenso beim Gegner. Trotzdem konnten wir das Spiel deutlich mit 6:0 für uns entscheiden.

Markus Weimer gewann an Nr. 1 souverän gegen seinen Gegner 6:0 und 6:2. Ebenso deutlich gewannen Ulrich Riefle und Fritz Preiml ihre Einzel. Bei Werner Schwarz war das Spiel etwas enger: Den ersten Satz gewann Werner mit 6:4. Im zweiten Satz lag er schon deutlich zurück, als sein Gegner verletzungsbedingt aufgeben musste. Somit ging auch dieser Punkt an uns. Damit hatten wir alle Einzel gewonnen und das Spiel bereits für uns entschieden. Die beiden Doppel Weimer/Riefle und Preiml/Schwarz gewannen problemlos ihre Spiele.

Hobby Herren Doggenburg

Heimspielpremiere der Hobby-Herren gegen TC Doggenburg 1 am 02.07.22

Bei sommerlichen Temperaturen begann unser erstes Heimspiel. Die ersten beiden Einzel spielten Arne Müller auf Platz 2 und Simon Klein auf Platz 4.
Simon, der sein allererstes Verbandspiel hatte, gegen einen routinierten Spieler und erkämpfte sich ein 3:6 und 3:6.  Arne gewann sein Spiel sehr souverän mit 6:3 und 6:1.

Die nächsten beiden Einzel spielten auf Patz 1 Amin El-Kutbi und auf Platz 3 Georg Setter. Amin gewann sein Spiel klar und zügig mit 6:0 und 6:0, trotz Schmerzen an der rechten Hand (Kapselriss seines Zeigefingers). Eine grandiose Leistung. Georg verlor dagegen sein Spiel deutlich mit 0:6 und 1:6.

Somit stand es nach den Einzeln 2:2.

In den beiden anschließenden Doppeln traten Georg Setter/Simon Klein und Holger Englert/Fethi Ezzeddini an. Nach einem tollen Kampf verloren Georg und Simon ihr Spiel mit 4:6 und 2:6. Der 2. Satz musste verletzungsbedingt für 15 Minuten unterbrochen werden. Ein Gegenspieler hat beim Versuch einen Stoppball von Georg zu erreichen, leider das Netz übersehen und stürzte per Salto übers Netz auf unsere Spielfeldseite. Bei diesem Sturz hat er sich den Ellenbogen so sehr aufgeschürft, dass er behandelt werden musste. Nach dieser Zwangspause kamen Georg und Simon nicht mehr ins Spiel zurück verloren den 2. Satz. Nicolas, wir wünschen dir gute Besserung.

Das zweite Doppel verloren Holger und Fethi, welche heute auch ihr allerstes Verbandspiel hatten, klar mit 0:6 und 0:6.

Im Anschluss gab es ein gemeinsames leckeres Essen mit den Gegnern – ein perfekter Ausklang für einen tollen Premieren-Tag, der für manche gemeinsam mit den Hobby-Damen und Herren 50/60 bis in die Nacht hinein dauert und beim Sportfest sein Ende fand.

Vielen lieben Dank an Cersten für deinen tollen Karottensalat und Grit für den leckeren Kartoffelsalat.

Unser nächstes Spiel findet am 30.07.22 in Kuppingen statt.

Herren 50 Sillenbuch

Herren 50: SVV Sillenbuch – SPG Gebersheim/Perouse 3:6

Auch im zweiten Spiel der Saison konnten wir krankheitsbedingt nur mit 5 Spielern in Sillenbuch antreten, aber wir hatten ja letzte Woche schon gezeigt, dass wir auch nur mit 5 Spielern gewinnen können.

Günther Rösch an Position 1 spielte sicher und souverän. Bei einem Stoppball zog sich der Gegner leider eine Muskelzerrung zu und musste beim Stand von 4:5 aufgeben. Gute Besserung an ihn. Wolfgang Ritter an Position 2 kämpfte um jeden Ball und musste sich 6:3 und 6:3 der Hitze und dem Gegner geschlagen geben. Mario Michaelis gewann sein Spiel sicher 3:6, 4:6. An Position vier gelang Jürgen Gairing ein klarer 1:6, 1:6 Sieg. Als letzter spielte Oliver Maisch und gewann mit 2:6, 4:6 sein erstes Mannschaftsspiel. 

Wie schon letzte Woche reichte uns ein Doppel für den Sieg. Gegen Günther Rösch und Jürgen Gairing hatten die Gegner mit 0:6, 0:6 nicht den Hauch einer Chance.
Das zweite Doppel gewannen Mario Michaelis und Wolfgang Ritter ebenso deutlich 1:6 und 2:6.

Nach einem guten italienischem Essen ging es nach Hause.
Beim Heimspiel am nächsten Samstag, den 09.07.22 14:00 Uhr, hoffen wir mal wieder komplett gegen die starke Mannschaft des SV Weilimdorf antreten zu können.

Damen Hobby Weissenhof

Spielbericht Hobby-Damen, 02.07.22 gegen TC Weissenhof 1

Nachdem wir im letzten Jahr bereits gegen die andere Damen-Hobby Mannschaft vom Weissenhof spielen durften, gab es jetzt ein Match gegen die Hobby Damen 1.
Aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle war bis am Tag vor dem Spiel nicht klar, wer unsererseits das 4. Einzel bestreiten kann und es sah lange so aus, als ob wir das Spiel kampflos hergeben müssen. Obwohl Vivien Horn sich eigentlich für den Spieltag abgemeldet hatte, lies sie uns nicht hängen und erklärte sich bereit, nach ihrem Schwimmwettbewerb noch das Tennis-Einzel zu bestreiten. Vielen Dank nochmal dafür !

Pünktlich um 14 Uhr konnten wir bei Sonnenschein beginnen. Im ersten Einzel startete Anja Setter auf Platz 1. Sie gewann problemlos mit 6:0 und 6:0. Auf Platz 3 spielte Cersten Horn. Auch sie gewann locker mit 6:2 und 6:1. Auf Platz 2 startete Kerstin Rönisch. Nachdem sie den 1. Satz klar mit 6:1 gewonnen hatte, musste die Gegnerin gesundheitsbedingt das Spiel abbrechen und somit ging der Sieg an Kerstin. Auf Platz 4 startete Vivien Horn (es war ihr erstes Einzel bei den Hobby Damen) und gewann souverän mit 6:1 und 6:2.

Somit lagen wir nach den Einzeln mit 4:0 vorne und hatten schon den sicheren Sieg in der Tasche, bevor es mit den Doppeln weiterging.

Im ersten Doppel spielten Kerstin Rönisch und Sonja Kraus. Für Sonja war es das erste Verbandsspiel ihrer Karriere bei den Hobby Damen. Trotz eines guten und kämpferischen Spiels mussten sich Kerstin und Sonja mit 4:6 und 3:6 geschlagen geben. Im zweiten Doppel kämpften Sonja Englert und Grit Alvermann. Den ersten Satz mussten sie deutlich mit 0:6 abgeben, gaben aber die Hoffnung nicht auf und gewannen den zweiten Satz mit 6:3. Im entscheidenden Match-Tiebreak mussten sie sich dann leider mit 4:10 geschlagen geben. Schade.

In Summe hatten wir den Spieltag mit 4:2 gewonnen und ließen den Tag gemütlich mit den Gegnern bei leckerem Grillfleisch, vielen Beilagen, Nachtisch, Eiskaffee und Sekt ausklingen.

Vielen Dank an Georg für’s Grillen und an Holger für’s Helfen.
Leider sind unsere Heimspiele für dieses Jahr schon um, aber wir freuen uns nun auf die noch kommenden Auswärtsspiele.

Der nächste Spieltag der Damen Hobby-Mannschaft findet am 30.07.22 gegen den TC Weissach-Flacht 1 statt.

Herren 70 Weikersheim

Verbandsstaffel Herren 70/1:    SPG SVG/Hirschlanden 1 gegen  TA TSV Weikersheim 1

Spieltag/-Ort:          29.06.2022 / 11:00 Uhr / Tennisanlage SVG

Spielbericht:    Die Gäste aus dem "Norden" (Nähe Würzburg) hatten eine
Anfahrt von ca. 120 km hinter sich. Trotzdem wollten sie  als Oberliga-Absteiger und Aufstiegsfavorit die Punkte unbedingt mitnehmen.

Der Gegner von Helmut kam mit den geschnittenen Bälle von Helmut überhaupt nicht zurecht und musste  sich klar mit 1:6 / 1:6 verabschieden.
Allerdings war Gerhard, gegen einen ehemaligen Leichtathleten mit 0:6 / 2:6 absolut chancenlos.
Ähnlich erging es Heinz. Was er auch versuchte, der zähe Gegner erlief jeden Ball. Trotzdem war es ein  recht abwechslungsreiches Spiel -  allerdings mit 3:6 / 4:6 verloren.

Sehr konzentriert und ruhig ging Hugo ans Werk. Der Gegner hatte mit 4:6 / 1:6 überhaupt keine Chance. So stand es nach den Einzelspielen wieder 2:2 und es mussten die Doppelspiele über Sieg oder Niederlage entscheiden. Wie schon gegen Perouse/Rutesheim gingen
wieder beide Doppel an den Gegner. Gerhard und Hugo waren mit 3:6/2:6 klar unterlegen und somit war auch das gesamte Spiel verloren. Etwas spannender ging es im 2. Doppel  bei Helmut / Heinz zu, allerdings wurde auch dieses knapp mit 6:7/3:6  verloren. Hier wäre
ein Sieg schon möglich gewesen.

                          Endergebnis:    2:4 / 4:8 / 47:56

Vorschau:        06.07.2022 / 11:00 Uhr gegen TA TSV Ensingen auf
unserer SVG-Anlage. Zuschauer sind herzlich willkommen.

Herren 50: TV Feuerbach – SPG Gebersheim/Perouse  3:6

Im ersten Spiel der Saison 2022 konnten wir krankheits-/urlaubsbedingt mit nur 5 Spielern nach Feuerbach reisen. Somit war von vorneweg klar, dass wir ein Einzel und ein Doppel abgeben müssen. Wir waren aber trotzdem hochmotiviert.

Günter Rösch an Position 1 gewann deutlich 6:3, 6:1. An Position 2 gelang Matthias Goll der Erfolg erst im dritten Satz. Er spielte 7:5, 3:6, 10:4. An dritter Stelle bezwingte der Feuerbacher unseren Jürgen Bayer mit 1:6, 2:6. An 4 spielte Achim Eutebach und gewann deutlich mit 6:0 und 6:1. Christian Guntrum an Nummer 5 siegte in zwei Sätzen 6:2, 7:5. Somit war klar, wir mussten noch ein Doppel sicher für uns entscheiden, um den Gesamtsieg nach Hause zu bringen. Das Doppel 1, Rösch/Guntrum ließen ihren Gegnern nicht den Hauch einer Chance und entschieden mit 6:2, 6:2 das Spiel für sich. Im Doppel 2, Goll/Bayer war der erste Satz schnell entschieden 6:0 für uns. Den zweiten Satz konnten wir trotz Verletzung von Jürgen Bayer mit 7:5 auf unsere Seite holen. Jürgen, an dieser Stelle, gute Besserung und schnelle Genesung.

Zufrieden, den Sieg in der Tasche und den Bauch gefüllt mit griechischem Essen, traten wir die Heimreise an. 

Nächsten Samstag, 02.07.2022 um 14:00 Uhr, schwingen wir die Schläger auf der Anlage der TA SV Sillenbuch und hoffen mit 6 Spielern antreten zu können.

Tennis H60 sehr erfolgreich gegen SV Böblingen 1

Am Samstag empfingen die Herren 60 die TA aus Böblingen 1. Ersatzgeschwächt konnten wir uns trotzdem mit einem 5:1 erfolgreich durchsetzen. Dabei mussten wir drei Einzel über einen Match Tiebreak entscheiden:

Nach einem 6:1 im ersten Satz musste Ulrich Riefle im zweiten Satz ein 2:6 hinnehmen, konnte sich aber im Tiebreak mit 11:9 durchsetzen. Fritz Preiml begann mit einem 3:6 im ersten Satz, besann sich aber im zweiten Satz auf seine Stärken (6:3) und gewann den anschließenden Tiebreak mit 10:6. Die Tiebreak Runde wurde von unserem kampferprobten Mario Michaelis dann mit 3:6, 6:4 und 10:4 abgeschlossen. Wolfgang Ritter blieb der Tiebreak erspart. Er konnte mit einem 6:3 und 6:4 erfolgreich den Platz verlassen. Das Doppel mit Fritz Preiml und Wolfgang Ritter setzte sich dann ebenfalls klar mit 6:2 und 6:3 durch. Unser zweites Doppel musste leider verletzungsbedingt aufgeben.

Nach den spannenden Spielen wurden wir kulinarisch von unserem Georg Setter (spielfrei an diesem Tag) versorgt. Nach hervorragender Bruschetta grillte er den ganzen Abend und unsere Gäste waren mal wieder begeistert von den Köstlichkeiten bei einem Spiel in Gebersheim. Vielen Dank lieber Georg, und allen, die einen Salat mitgebracht hatten!

Verbandsstaffel Herren 70/1:   SPG Perouse/Rutesheim 1 gegen SPG SVG/Hirschlanden 1

Spieltag/-Ort:    22.06.2022 / 11:00 Uhr / Tennisanlage Perouse

 

Die Reise zu unserem ersten Verbandsspiel führte uns nach Perouse. Wir wußten, dass es ein "enges Spiel"                    

werden sollte. Helmut ging leicht angeschlagen in das Spiel der Nummern  1 und hatte letztlich, beim 3:6 /1:6 wenig Chancen.

Gerhard hatte seinen Gegner, mit seinen gefühlvollen Stops jederzeit im Griff und gewann souverän mit  6:3 / 6:2.

Heinz spielte im 1. Satz, gegen einen starken Gegner fast fehlerlos und siegte mit 6:1. Der 2. Satz verlief wechselhaft und am Ende lag Heinz mit 7:6 vorne.

Eine Vorentscheidung auf den Gesamtsieg  hätte Hugo einfahren können. Lag er noch im 1. Satz schon mit 4:1 vorne, so wurde er mit fortlaufender Spielzeit immer 

unsicherer und verlor 6:7 / 2:6. Somit war der Spielstand, nach den Einzelspielen statt 3:1 total ausgeglichen 2:2 / 4:4 / 37:37 und es mussten die Doppelspiele entscheiden.

Gerhard und Hugo waren jedoch chancenlos und gingen mit 0:6 / 3:6 vom Platz. Durch diese klare Niederlage war auch das gesamte Spiel gegen uns entschieden.

Trotzdem wehrten sich Helmut und Heinz nach Kräften und verloren letztlich etwas unglücklich mit 3:6 / 6:4 / 7:10 im Matchtiebreak.

Endergebnis:   2:4 / 5:8 / 49:60

 

Vorschau:        29.06.2022 / 11:00 Uhr gegen TA TSV Weikersheim auf 

unserer Anlage SVG.  Zuschauer sind herzlich                       

willkommen.

 

Hobby-Damen im Derby gegen Eltingen!

Das erste Spiel unserer diesjährigen Saison begann am 18.06.2022 gleich mit einem Derby gegen die Damen aus Eltingen. Da die Gegner unserer Hobby Herren nicht antraten, konnten wir unseren Spielbeginn von 14 Uhr auf 10 Uhr vorziehen – was bei der Hitze allen entgegenkam. Für bestens präparierte Plätze sorgen schon am frühem Morgen Frank und Georg – vielen Dank fürs Linienziehen und Bewässern. Nach getaner Arbeit schmeckten die Weißwurst und das Bier umso besser. Und dann konnte es auch schon losgehen. In den ersten beiden Einzeln starteten auf Platz 2 Kerstin Rönisch und auf Platz 4 Cersten Horn. In einem kurzen Durchmarsch gewann Cersten mit 6:0 und 6:0. Auch Kerstin gewann locker mit 6:0 und 6:1. Die beiden anderen Einzel bestritten auf Platz 1 Anja Setter und auf Platz 3 Christine Guntrum. Anja verlor den ersten Satz deutlich mit 2:6, gewann dann aber noch die beiden weiteren Sätze mit 7:5 und 10:8. Christine musste sich mit 1:6 und 3:6 gegen eine sichere Gegnerin geschlagen gaben. Somit lagen wir nach den Einzeln mit 3:1 vorne und für den abschließenden Sieg musste also noch 1 Doppel gewonnen werden. Leider verloren Sonja Englert und Kerstin Rönisch ihr Doppel mit 4:6 und 5:7. Im zweiten Doppel kämpften im Family-Team Cersten Horn und Vivien Horn (für Vivien war es Premiere bei den Hobby-Damen) und gewannen nach einem tollen Spiel mit 6:3 und 6:2.

Damit hatten wir das Derby gewonnen und ließen den Tag gemütlich mit den Gegnern bei obligatorisch sensationellem Essen in gewohnter Atmosphäre (Danke an Cersten für die schöne Deko) ausklingen – manch einer ging nach einem langen Tag erst kurz vor Sonnenuntergang nach Hause.

Vielen Dank an Georg und Christian fürs Grillen, Anna-Lena und Julie fürs Plätze abziehen, allen Zuschauern, die trotz der Hitze den Weg auf den Tennisplatz gefunden hatten und an Frank – dank Deiner Unterstützung hat doch so mancher sein erstes Match gewonnen J

Der nächste Spieltag der Hobby-Mannschaften (Herren und Damen) findet am 02.07.22 gemeinsam in Gebersheim statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung!

Am 21.05.2022 hatten wir die Mannschaft von Jettingen zu Gast, die ihr erstes Spiel am vorherigen Samstag deutlich gewonnen hatten.

Am letzten Spieltag begrüßten wir die Gäste aus Nagold, die bei einem hohen Sieg gegen uns noch die Chance auf den Klassenerhalt hatten und hoch motiviert angereist waren.

Nachdem wir die ersten beiden Spiele zu Hause austragen durften, starteten wir nun zu unserem ersten Auswärtsspiel. Aufgrund des drohenden Regens begannen wir gleich in der Früh mit Spielen und hofften, dass wir zum Regen fertig werden würden.

Bei unserem zweiten Spiel der Saison trafen wir auf den bisherigen Favoriten in der aktuellen Runde.

Zu unserem letzten Punktespiel der Saison 21 hatten wir die Herren 70 aus Weil der Stadt zu Gast.


Vor dem Spiel waren beide Mannschaften punktgleich. Der Sieger wird Tabellenzweiter, der Verlierer wird Tabellendritter in der Abschlusstabelle. Obwohl es um nichts mehr ging, wurde um den Sieg mächtig gekämpft.

Helmut wehrte sich mit allen Mitteln, zog trotzdem, gegen einen starken Gegner, mit 3:6 / 4:6 den kürzeren. In einem harten, gutklassigen Match bewies Gerhard starke Nerven und schickte seinen Gegner mit 7:5 / 7:6 vom Platz. Sehr wechselhaft verlief das Match von Hugo. Erst kassierte er in Satz 1 eine 1:6 „Klatsche“, im 2. Satz drehte er das Spiel mit 6:3 und im Match-Tiebreak überzeugte er mit 10:1. Heinz war von Anfang an der Chef auf dem Platz. Den 1. Satz brachte er mit 6:1 heim. Auch im 2. Satz führte er bereits mit 4:1 als sich sein Gegner verletzte und aufgeben musste.

Trotz Corona und kleinen Verletzungssorgen können wir die ablaufende Saison als erfolgreich abschließen. In der Abschlusstabelle belegen wir einen starken 2. Tabellenplatz. Auch unser Sommerfest war ein voller Erfolg. Ich danke allen, die hierzu beigetragen haben.

Nachdem es in den vergangenen Jahren keine Hobby-Damen-Mannschaft mehr gab, haben wir ab dieser Sommersaison wieder eine 4-er Mannschaft ins Leben gerufen. Unsere Premiere hatten wir gegen die Damen vom TC Weissenhof.

Auch am letzten Spieltag war die Bezirksliga für uns eine Nummer zu groß.

Am fünften Spieltag ging es zum Auswärtsspiel zum TC Leonberg.

Spielbericht Herren 50 Bezirksliga In Weil im Schönbuch ist das Ergebnis für die Gastgeber mit 8 zu 1 zu hoch ausgefallen.

Am vierten Spieltag begrüßten wir die Gäste aus Gärtringen zu unserem zweiten Heimspiel in dieser Saison.

Wir fuhren ohne allzu großen Erwartungen nach Flacht zum Meisterschafts-Favoriten, zumal noch unsere Nr. 3 (Hugo) verletzungsbedingt fehlte.

Am dritten Spieltag ging es zum HTC Stuttgarter Kickers wo es am Ende das beste Saisonergebnis gab. Man unterlag diesmal nur mit 6 zu 3.


An 1 G. Rösch gewann sensationell 6 zu 4 und 6 zu 2. An 2 J. Bayer 1 zu 6 und 0 zu 6, an 3 U. Ritter 5 zu 7 und 2 zu 6, an 4 A. Eutebach 2 zu 6 und 5 zu 7, an 5 M. Michaelis 3 zu 6 und 1 zu 6 und an 6 F. Preiml 6 zu 2 und 6 zu 3.

So wurde Doppel 1 Rösch / Bayer und Doppel 2 Riefle/ Ritter abgegeben und das Doppel 3 Horn / Schwarz gewannen ihr Spiel.

Nächste Woche spielen wir in Weil im Schönbuch und hoffen auf die ersten Punkte.

Wir hatten zu unserem 1. Verbandsspiel einen recht starken Gegner erwartet. Da jedoch beim Gegner die Nr.1, wegen Verletzung nicht antreten konnte, hatten wir doch Chancen auf einen Sieg.


Helmut Stahl hatte im 1.Satz noch gewisse Probleme mit seinem Gegner, konnte sich im 2.Satz immer besser auf dessen Spiel einstellen und gewann dann doch überlegen mit 7:5 / 6:3. Heinz Wolf war seinem Gegner haushoch überlegen und lies beim 6:1 / 6:1 in keiner Phase des Spiels etwas „anbrennen“. Das Spiel von Gerhard Doll verlief gegen einen Dauerläufer recht wechselhaft. Den 1. Satz musste er mit 2:6 abgeben, den 2. Satz konnte er mit 6:1 für sich entscheiden. Im Match-Tiebreak lag er gleich hoch zurück und so ging der Satz mit 04:10 klar verloren. Hugo Kamm bestimmte anfangs das Geschehen und gewann überlegen mit 6:3. Im 2. Satz führte er mit 5:3 und alles schien klar. Dann überlies er das Kommando seinem Gegner, verlor 5:7 und 7:10.

So stand es nach den Einzelspielen 2:2 und so mussten die Doppel entscheiden. Hier war unsere taktische Aufstellung der Doppel erfolgreich. Gerhard und Hugo hatten als Doppel 1 wenig auszurichten und verloren klar mit 1:6 und 3:6. So mussten Helmut und Heinz gewinnen, was letztlich hart umkämpft mit 6:2 und 7:6 auch gelang.

Endergebnis: 3:3 / 8:6 / 61:49

Vorschau: Am kommenden Mittwoch 14.07. / 11:00 Uhr geht es zu unserem Dauergegner TC Weissach-Flacht.

Am dritten Spieltag begrüßten wir die Gäste aus Neubulach zu unserem ersten Heimspiel in dieser Saison.


Einzelergebnisse:
Nr. 1 Ricki 6:7/0:6
Nr. 2 Wolfgang 1:6/0:6
Nr. 3 Achim 4:6/0:6
Nr. 4 Christian 4:6/6:1/6:10 denkbar knapp - super Leistung Christian
Nr. 5 Georg 1:6/0:6
Nr. 6 Oli 0:6/0:6

Doppelergebnisse:
Doppel 1 Günne/Ricki 2:6/4:6
Doppel 2 Roland/Achim 6:2 Aufgabe Gegner - starke Leistung!
Doppel 3 Wolfgang/Christian 4:6/0:6

Endstand 1:8 für Neubulach.

Herzlichen Dank an dieser Stelle an Oliver Maisch und Günter Rösch von den H50 die bei uns ausgeholfen haben.

Am kommenden Samstag empfangen wir um 14 Uhr die Mannschaft aus Gärtringen zu unserem zweiten Heimspiel.

Nach der Niederlage letzte Woche gegen Dätzingen gab es auch am gestrigen Samstag nichts zu holen.

Am zweiten Spieltag ging es erneut zu einem Auswärtsspiel, dieses Mal nach Leonberg-Eltingen. Die starke Eltinger Mannschaft ist einer der großen Aufstiegsfavoriten in dieser Saison.


Weitere verletzungsbedingte Ausfälle haben den Kader massiv geschwächt, so dass wir ohne Unterstützung der H50 keine Mannschaft hätten stellen können. Hier gilt unser großer Dank Oliver Maisch und Werner Schwarz die uns in Eltingen ausgeholfen haben.

Leider waren wir gegen die übermächtigen Eltinger in allen Einzeln deutlich unterlegen, so dass es bereits nach den Einzeln 0:6 für Eltingen stand. Auch in den folgenden Doppeln gab es für Gebersheim nichts zu holen. Endstand somit 0:9 für Eltingen. Ein verdienter Sieg der Eltinger die mit dieser Mannschaft ein klarer Aufstiegskandidat sind.

Für die SPG Gebersheim/Perouse haben aufgeschlagen:

1. Marcus Rickmeier
2. Andreas Demeter
3. Roland Gairing
4. Wolfgang Ritter
5. Oliver Maisch
6. Werner Schwarz

Allen verletzten Spielern wünschen wir eine schnelle Genesung und hoffen das Sie bald wieder spielen können.

Am kommenden Samstag empfangen wir um 14 Uhr die Mannschaft aus Neubulach zu unserem ersten Heimspiel.

Zum Saisonstart ging es leider ersatzgeschwächt zum Auswärtsspiel gegen die altbekannte Mannschaft aus Mönsheim.

Am letzten Samstag konnten sich die Herren 40 mit Ihrem Mannschaftsgeist erfolgreich mit 6:3 gegen den TC Mönsheim durchsetzen.

Extrem ersatzgeschwächt gingen die Herren 40 in die Heimpartie gegen den Aufstiegsaspiranten, der auf jeder Position besser gesetzt war.

Im Auftaktspiel der Corona Runde mussten sich die H40 deutlich mit 1:8 gegen den TC Rutesheim geschlagen geben. Trotz hohem spielerischen Einsatz gelang nur dem Doppel A. Demeter und A. Eutebach ein Sieg in einem spannenden und hochklassigen Spiel.

Um gut gerüstet in die Corona Runde zu starten, haben die H40 am 20.06.2020 ein Vorbereitungsspiel gegen den TC Heimsheim ausgetragen. Dabei waren G. Rösch, M. Goll, A. Demeter, W. Ritter und M. Weimer (H50).

Nachdem der WTB die offizielle Sommerrunde 2020 absagen musste wurde die Corona Runde ins Leben gerufen. Und damit entstanden sicherlich nicht nur in unseren Reihen Diskussionen über das für und wieder.

Am heutigen Samstag war das Abschlussspiel der Winterrunde 2019/2020 gegen den TC Maichingen geplant gewesen. Nach unserem letzten Spiel waren wir noch optimistisch die Runde als Tabellenzweiter zu beenden. Schon frühzeitig hat der WTB die Winterrunde als beendet erklärt. Traurig für alle Tennisfans aber der einzig richtige Schritt für uns alle.

Im Moment ist unklar ob es eine Sommerrunde überhaupt geben wird. Natürlich ist Sport und Tennis für uns alle sehr wichtig, aber natürlich steht die Gesundheit an vorderster Stelle. Auch wenn es keine offizielle Sommerrunde geben sollte, bleiben wir optimistisch und freuen uns auf ein paar schöne Spiele und Stunden noch in diesem Jahr. In diesem Sinn: Gesundheit und Optimismus für uns alle.

Am 29.2. traten wir als bisheriger Tabellenführer gegen den Zweiten HTC Stuttgarter-Kickers 2 an. Im Eröffnungsspiel musste sich an diesem Abend C. Guntrum mit einem 0:6 0:6 chancenlos geschlagen geben.

Kurz vor Weihnachten traten die Tennis Herren 40 am 21.12. gegen Rutesheim 2 an. A. Müller konnte mit einem ruhigen, zuverlässigen Spiel seinen Gegner sicher in Schach halten (6:2 6:2).

Die Tennis Wintermannschaft der SPG Gebersheim/Perouse traten am Samstag gegen die Mannschaft des TC Weissach-Flacht an. Die Einzel von M. Weimer, M. Michaelis und W. Ritter konnten souverän für uns entschieden werden.

Saisonabschluß Herren 50 gegen Wildberg

Nach einem deutlichen 8 zu 1 Heimsieg am letzten Spieltag gegen den TC Wildberg bleibt  den Herren 50 nur Tabellenplatz 2 .Wegen einem Satz in 6 Spielen !!! gelingt der Aufstieg nicht. Aber nächste Saison gilt es für die Männer J. Bayer , M. Weimer , U. Riefle , U. Ritter , W. Ritter , F. Horn , C. Guntrum , J . Gairing , W . Schwarz  und Mannschaftsführer M. Michaelis erneut anzugreifen. Wir bedanken uns bei unserem Trainer G. Helsper ,bei den Herren 40 die an Spieltagen ausgeholfen haben,,bei allen Fans, bei Oliver Schmidt für das gute Essen und natürlich bei unseren Frauen die an den Heimspieltagen leckere Kuchen gebacken haben.

Bis nächste Saison 2020m eure Herren 50

Erfolgreicher Saisonabschluss für Tennisherren 40
Beim Prestigeclub TC Weissenhof konnte die SPG Gebersheim-Perouse einen deutlichen Auswärtserfolg einfahren und sicherte sich damit in der Bezirksliga zum Saisonabschluss den 4. Platz und den Klassenerhalt.
Die Einzelpartien gestalteten die Stammspieler erfolgreich: G. Rösch gewann ungefährdet (6:0, 6:4), M. Goll bezwang den besten Einzelspieler von Weissenhof 2 (7:6, 6:2), auch Rickmeier kämpfte sich ins Spiel zurück und gewann im Matchtiebreak (3:6, 6:2, 10:6). M. Spengler gewann erneut souverän (6:2, 6:1), gleiches galt für Arme Müller, dessen Gegner, klar im Hintertreffen liegend, verletzungsbedingt aufgab (6:0, 4:2). Einzig C. Guntrum reichte es nicht zum Einzelsieg, dafür punktete er im Doppel mit Rösch (6:2, 6:4). Auch die Paarung Rickmeier/Spengler bezwang die Gegner (6:0, 7:5) zum Endstand von 8:1, da Weissenhof im letzten Doppel verletzungsbedingt nicht antrat.

Letztes Verbandsspiel der Herren 65 SVG Gebersheim/Hirschlanden -Salamander Kornwestheim 5:1

Wir empfingen unseren letzten Gegner in diesem Jahr mit viel Zuversicht ,hatte dieser doch erst einen Sieg zu

verbuchen .Es gab jedoch einige harte und spannende Matches an Nr.1 zeigte Bernd Schmidt bei seinem letzten Spiel für uns

seine Klasse und siegte mit 6/3 u.6/0 .An Nr.2 war auch Gerhard Lorch voll auf der Höhe mit 6/1 u.6/0 .Spannend war der Ausgang

an Nr.3 wo Werner Kern alle Kraft und Konzentration aufwenden musste um nach 1,5 Stunden mit 6/3 u.6/4 zu gewinnen .Leider hatte Jochen Winter es mit einem sehr starken Ersatzmann aus der Herren 55-Riege des Gegners zu tun und kam mit 1/6 u.1/6 unter die Räder .

Bei einen 3:1 Vorsprung nach den Einzeln war mindestens ein Doppelsieg erforderlich .Den schafften im 2.Doppel Bernd Schmidt und Jo Frank mit 6/0 u.6/3 .Zum Abschluss ist die Energieleistung von Günter Wenk und Kurt Arnold zu erwähnen ,die einen 2/6 Satzrückstand

noch mit 6/2 wettmachten und im Match-Tiebrake 14 /12 ihre Gegner  niederrangen .Bravo ! .

Damit erreichten wir mit 3:3 Punkten den 3.Platz in der Tabelle ,was wir alte Recken kaum erwarten durften .Wir danken allen Fans und Unterstützern und freuen uns auf die neue Saison 2020

Verbandsstaffel Herren 70:       SPG SVG/Hirschlanden 1 gegen TK Bietigheim 1

Leider hat es nicht ganz gereicht, um in die Oberliga aufzusteigen.

                               Wir hätten 5:1 gewinnen müssen, um Tabellenerster zu werden.

                               Zwar haben wir gewonnen und sind nun punktgleich mit dem Tabellenersten,

                               aber es fehlen leider 2 magere Matches. Trotzdem können wir mit dem

                               Gesamtergebnis sehr zufrieden sein.

                               Helmut Stahl lies seinem Gegner mit 6:0 im ersten Satz keine Chance. Leider

                               musste er verletzungsbedingt die Sätze 2 und 3 mit 4:6 und 2:10 abgeben.

                               Gerhard Doll  kam mit seinem Gegner nicht klar und verlor etwas unglücklich

                               mit 6:7/3:6. Hugo Kamm beherrschte seinen Gegner nach Belieben mit 6:2/6:2.

                               Heinz Wolf war im 1. Satz klar der Chef, vergeigte den 2. und konnte aber im

                               Match-Tiebreak wieder zulegen, Ergebnis 6:3/5:7/10:3.

                               So stand es nach den Einzelspielen 2:2/5:5/43:34 und die Doppel mussten entscheiden.

                               Wir mussten ein Doppel mindestens mit 2:0 gewinnen. Hugo Kamm/Walter Fuchs taten

                               uns den Gefallen und gewannen mit 6:2/6:4, während Gerhard Doll/Willi Gegenheimer

                               keine Chance hatten (0:6/2:6).

 

Endergebnis:     3:3 / 7:7 / 57:52 !!!

Die SPV Gebersheim-Perouse musste am vorletzten Spieltag der Bezirksliga Herren 40 gegen den Dauerrivalen der letzten Jahre vom TC Aidlingen antreten. Gegen eine durch weg besser oder zumindest gleichwertig klassifizierte gegnerische Mannschaft ging es in die Einzelkonkurrenzen.
G. Rösch verlor gegen einen Spieler mit LK8 (6:0, 6:2), der diese Saison für Aidlingen noch bei den Aktiven auflief.

Liebe Tennisfreunde, die Herren 50 verlieren Auswärtsspiel in Nufringen und Tabellenführung! An 1 spielte J. Bayer der erneut nach großem Kampf im Match tie Break gewann. 6/5 3/6 7/10 An 2 spielte M. Weimer er verlor  6/2 6/4 an 3 spielte U. Riefle er verlor 6/0  6/0 an 4 spielte U. Ritter der leicht angeschlagen leider auch 6/2 6/2 verlor. An 5 W. Ritter und an 6 M. Michaelis gewannen in 2 Sätzen. Wolfgang  6/2 6 /1 und Mario 7/5 6/3. So stand es 3 zu 3. Im Doppel 1 spielten M. Weimer / U. Riefle. Sie besiegten ihre starken Gegner 7/6 6/4. Im Doppel 2 verloren J. Bayer und W. Schwarz 6/3 6/2 . Das Doppel 3 sollte es Richten, aber W. Ritter  und M. Michaelis verloren in 2 Sätzen 7/5 und 6/4. Damit war die Niederlage perfekt.

Aber nächste Woche beim letzten  Spiel zu Hause wird nochmal alles gegeben! Wir würden uns über Euern Besuch auf der Anlage freuen. Die Herren 50

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.